Barcamp Bonn mit #socialedumedia und #smartcity

Letztes Wochenende habe ich am 1. Barcamp Bonn im forum internationale wissenschaft bonn teilgenommen. Das Barcamp war super organisiert (vielen Dank an die Organisatoren und die Sponsoren) und es gab sooo viele interessante Sessions, dass die Wahl schwer fiel. Natürlich gab es viele Sessions rund um Social Media und Marketing, aber auch um Bonn, 🙂 Yoga, Impro-Theater… Eine gute und vielfältige Mischung.

Ich bin dann mal von einer Session zur anderen gehüpft 😉 – mit kurzen Zwischenstopps bei Kaffee, Getränken und Essen. Insgesamt 6 Themen habe ich geschafft. Zwei davon möchte ich kurz vorstellen.

BarcampBonn

Ich habe zumindest fleissig die Sessions notiert 😉

 

#SocialEduMedia – Bildungsrevolution durch Soziale Medien?

In dieser Session von Tobias Jakobi (@historytoby) ging es darum, wie Lernen und Unterricht mit Social Media unterstützt, verbessert, erweitert werden kann. Als iversity-Weiterbildungsfan war das für mich eine sehr interessante Diskussion. Allerdings lag der Focus mehr auf „in der Schule lernen“. Zusammengefasst ist bei mir folgendes hängengeblieben:

  • Man braucht gute Lehrer um die Basisbedingungen zu schaffen: sich selbst Wissen aneignen, Wichtiges erkennen etc. (dann „reicht auch eine Steintafel“ 😉 ).
  • Einsatz der modernen Medien, wie Tablets im Unterricht – dafür müssten dann die Lehrer ausgebildet sein sowie ein Internetzugang möglich sein.
  • Die Möglichkeit von Online-Lerngruppen, die sich z.B. per Chat austauschen können.
  • Dann gab es noch die Anmerkung, dass es schon viel gutes und interessantes Material „irgendwo im Netz“ gibt – man muss es nur finden…
    (ein paar „Fundstücke“ gibt es hier in meinem Blog *Eigenwerbung* 😉 )

Bonn als Smart City

Bei dieser Session war leider die Zeit etwas knapp. Es kamen so viele spannende Ansätze für eine Smart City, so dass leider für die exemplarische Frage wie man ein Thema umsetzen könnte, kaum Zeit blieb. (ok – wir haben überzogen – die nächsten standen schon vor der Tür.) Hier mal eine Auswahl der Vorschläge:

  • Internetzugang und IT für Schulen (ein Kommentar: da müssten die Lehrer weitergebildet werden – – – hatten wir das nicht schon mal und viele Eltern sind auch nicht auf dem Laufenden…)
  • Digitale Lenkung des Verkehrs (da musste ich dann wieder an die #Zukunftsstadt denken)
  • Open Data – alle Daten (unter Beachtung des Datenschutzes) frei verfügbar machen
  • Freies WLAN kostenlos
  • Ausbau der Stadtteilbibliotheken als Co-Working Spaces/Treffpunkte
  • Digitale Unterschriften für Bürger
  • Förderung des digitalen Verständnisses bei Verwaltung und Bürgern – am besten direkt von beiden Seiten anfangen 🙂

Den ausführlichen Link zur Session von Michael Lobeck findet ihr hier.

Da hier auch der „Netzausbau“ immer mal wieder auftaucht, habe ich hier einen Filmtipp: Auf Arte habe ich gestern zufällig in X:enius reingeschaltet. Das Thema war der Netzausbau – und vorher eine kurze Einführung wie das „Internet“ so funktioniert: Modem, Kupferleitungen, Nullen und Einsen… Die Sendung findet ihr hier.

Advertisements

Veröffentlicht am März 4, 2015 in DIES + DAS und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: