Tipp: Wissenschaftliche Videos aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung

Ich hatte gelesen, dass es bei der EFSA interessante Videos zu wissenschaftlichen Themen gibt. Da ha sich mir direkt die Frage gestellt: Was genau ist die EFSA?

Das hat sich ziemlich schnell mit einer kurzen Suche beantworten lassen. Es handelt sich um die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (European Food Saftey Authority = EFSA). Die Aufgabe der 2002 gegründeten Behörde ist die wissenschaftliche Risikobewertung und Risikokommunikation. Das Risikomanagement der EU bleibt weiterhin bei der EU Kommission, dem EU Parlament sowie den EU-Mitgliedsstaaten. [Lit. 1]

Der Schwerpunkt ist die wissenschaftliche Ausrichtung der EFSA. Auf der Website und in den Unterlagen wird neben der wissenschaftlichen Exzellenz und Reaktionsschnelle auch die Offenheit, Transparenz und Unabhängigkeit betont. Bei der Recherche zu diesem Beitrag wurden – bezogen auf diese Punkte – auch kritische Artikel gefunden, z. B. hier und hier.

Auf der EFSA-Seite stolpert man alle Nase lang über die Begriffe Wissenschaft, Exzellenz, Unabhängigkeit und Transparenz – für meinen Geschmack etwas zu oft.

Die auf Youtube veröffentlichten Info-Videos zu unterschiedlichen Themen, zeigen ein deutlich ausgewogeneres Verhältnis von Nennung der EFSA, den Werten und den wissenschaftlichen Informationen hin (ich beziehe mich hier auf die Info-Videos mit wissenschaftlichen Themen). Diese Videos können durchaus als Einstieg in eine bestimmte Thematik dienen. Die Sprache der Videos ist Englisch, aber es sind deutsche Untertitel verfügbar.

Ich habe drei Videos ausgewählt, deren Themen ich hier kurz vorstellen will:

Das Video zu den „Enzymen“ bietet eine gute Kurzeinführung zur Thematik „Was sind Enzyme“.

Ein weiteres Video setzt sich mit dem Thema „Health Claims“ auseinander und erklärt an einem anschaulichen Beispiel, was Health Claims sind und wie diese Aussagen auf den Wahrheitsgehalt überprüft werden.

In einem weiteren Video wird das Thema „Bienengesundheit“ vorgestellt. Bienen sind Teil der Lebensmittelkette. Zum einen liefern sie ganz direkt Honig und zum anderen bestäuben sie viele Pflanzen, deren Früchte wir ernten. Ohne Bienen hätten wir durchaus ein Problem.

Bienen

Bienenkörbe; Foto: Ricarda Schügner

 

[1] Broschüre der EFSA „Verbraucherschutz durch Wissenschaft
vom Erzeuger zum Verbraucher

Advertisements

Veröffentlicht am September 14, 2014 in TIPPS + TERMINE und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: